A- A A+

Mann mit Pflanzplan vor Beet - Umsetzung eines Projekts der LAG Mangfalltal-Inntal

Projekte / Entwicklungsziel 1

Strichmaennchen mit RecyclingsymbolKlima-, Umwelt-, Lebensraum- und Ressourcenschutz und Landnutzung

Bis zum Jahr 2020 haben die Kommunen mit ihrer Siedlungs-, Gewerbe- und Infrastrukturentwicklung sowie die Land- und Forstwirte in ihrer Art der Bodenbewirtschaftung einen gemeinsamen Weg gefunden, die vorhandenen natürlichen Ressourcen schonend, effizient und nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit zu nutzen und die vorhandene hohe Landschafts- und Lebensraumqualität langfristig zu sichern.


Besucherpark Landlweide

Besucherpark Landlweide Josefine Unterhauser

Das Projekt möchte Interessierte über eine zukunftsfähige, ökologische Art der Landwirtschaft informieren, darüber aufklären und Nachahmer ermutigen. Ein engagiertes Landwirtspaar in Stephanskirchen will den Besuchern ausführliche Informationen in den Bereichen Ernährung und Bewegung

für ein gesundes Leben nahebringen und gleichzeitig zu einem nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt anregen.

In der Region herrscht großes Interesse an einer solchen Einrichtung. Vor allem Schulen, aber auch Landwirtskollegen aus der Region und dem Umland wollen mehr über die naturnahe Art der Landwirtschaft erfahren.

  • Projektname: Landlweide Besucherpark, Landwirtschaft parallel zur Natur
  • Träger: Rudolf Finsterwalder
  • Projektstatus: in Vorbereitung


Zurück

Logo der EU, Bayerisches Staatswappen, Logo der LEADER Förderperiode 2014-2020LAG Mangfalltal-Inntal Logo
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)